Bahnbau by Volker Matthews (auth.)

By Volker Matthews (auth.)

Show description

Read Online or Download Bahnbau PDF

Best german_14 books

Die Preisbildung im deutschen wissenschaftlichen Antiquariatsbuchhandel

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Computergrafik und Bildverarbeitung: Alles für Studium und Praxis — Bildverarbeitungswerkzeuge, Beispiel-Software und interaktive Vorlesungen online verfügbar

Vorteile dieses Buches sind der klare didaktische Aufbau und die - nahezu - vollständige Behandlung aktueller Methoden und Themen. Von der Generierung synthetischer Bilder und Szenarien in interaktiven Anwendungen über die Vorverarbeitung und Merkmalsextraktion digitaler Bilder bis zur Bildsegmentierung, Objekterkennung und Objektverfolgung mit Kalman-Filtern.

Additional info for Bahnbau

Example text

Es gibt Bahnanlagen der Bahnhöfe, der freien Strecke und sonstige Bahnanlagen. Gemäß §1(7) BO-Strab sind Betriebsanlagen alle dem Betrieb dienenden Anlagen, insbesondere die bau-, maschinen- und elektrotechnischen Anlagen für den Fahrbetrieb, die für den Aufenthalt und die Abfertigung der Fahrgäste bestimmten Anlagen, Abstellanlagen für Fahrzeuge und die an das Gleisnetz angeschlossenen Werkstätten. In §2 (2) MbBO sind bauliche Anlagen für Magnetschwebebahnen definiert. Dies sind Anlagen, die in einer auf Dauer gerichteten Weise künstlich mit dem Erdboden verbunden sind.

Berholungsbahnhöfe wurden im Abstand von etwa 21 km bei Neubaustrecken gebaut, um eine Überholung zu ermöglichen. B. ein Güterzug in ein Überholungsgleis geleitet, um von einem wesentlich schnelleren ICE überholt zu werden. Bahnhöfe werden auch nach ihrer Lage im Netz bezeichnet; z. B. Durchgangsbahnhof (an einer Linie gelegen), Kopfbahnhof (hier enden alle Gleise), Trennungsbahnhof (hier beginnt oder endet eine abzweigende Bahn) oder Kreuzungsbahnhof (hier kreuzen sich zwei Bahnstrecken). 2 Bahnanlagen der freien Strecke Blockstrecken sind Gleisabschnitte in die ein Zug nur einfahren darf, wenn sie frei von Fahrzeugen sind.

Bereich A = Zulässig sind bauliche Betriebsanlagen, wie z. B. Bahnsteige, Weichen, Rettungsstege, sowie Einragungen bei Bauarbeiten. In den Bereich B (Raumbedarf für Toleranzen des Fahrwegs und dessen Linienführung) und Bereich C (kinemati- scher Raumbedarf des Fahrzeugs) Einragungen nur während des Fahrgastwechsels und der Reinigung/Instandhaltung von Fahrzeugen zulässig. Die Maße a und b sind geschwindigkeitsabhängig (s. 17). 16 dargestellte Lichtraum für alle Strecken. 4 Profilpunkte bei Gleisen mit Überhöhung Bei der kleinen Grenzlinie des Regellichtraums sind Überhöhungen bis 50 mm, bei der großen Grenzlinie bis 160 mm berücksichtigt.

Download PDF sample

Rated 4.20 of 5 – based on 32 votes