Bakterien-Pflanzen-Interaktion: Analyse des by Alfred Pühler

By Alfred Pühler

Symbiosen zwischen Bakterien und Pflanzen ermöglichen die effektive Umwandlung von Luftstickstoff zu Ammoniak.- Die Morphogenese von Luzerneknöllchen, ein interessantes Beispiel für die Entwicklung von pflanzlichen Organen.- Der Knöllchenbildung an Luzernewurzeln geht ein Austausch von pflanzlichen und bakteriellen Signalen voraus.- Der Infektionsprozeß von Luzerneknöllchen ist von der Knöllchenbildung abgekoppelt.- Nur Symbiosepartnern mit der richtigen Zelloberfläche wird die Infektion von Luzerneknöllchen erlaubt.- Schlußbetrachtung und historischer Rückblick.

Show description

Read or Download Bakterien-Pflanzen-Interaktion: Analyse des Signalaustausches zwischen den Symbiosepartnern bei der Ausbildung von Luzerneknöllchen PDF

Best german_14 books

Die Preisbildung im deutschen wissenschaftlichen Antiquariatsbuchhandel

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Computergrafik und Bildverarbeitung: Alles für Studium und Praxis — Bildverarbeitungswerkzeuge, Beispiel-Software und interaktive Vorlesungen online verfügbar

Vorteile dieses Buches sind der klare didaktische Aufbau und die - nahezu - vollständige Behandlung aktueller Methoden und Themen. Von der Generierung synthetischer Bilder und Szenarien in interaktiven Anwendungen über die Vorverarbeitung und Merkmalsextraktion digitaler Bilder bis zur Bildsegmentierung, Objekterkennung und Objektverfolgung mit Kalman-Filtern.

Extra resources for Bakterien-Pflanzen-Interaktion: Analyse des Signalaustausches zwischen den Symbiosepartnern bei der Ausbildung von Luzerneknöllchen

Sample text

Diese Spezialisten sind nur in einem ganz bestimmten Milieu in speziell konstruierten Fermentern aktiv. Es gibt ja auch olabbauende Bakterien, die man nicht einfach auf das Wasser streuen kann, urn eine 01lache zum Verschwinden zu bringen. Auch diese Ol-abbauenden Bakterien arbeiten nur unter genau definierten Fermentationsbedingungen. Ich habe also keine Angst, daB durch mikrobiellen Abbau die gesamte augenblickliche Kunststoffentwicklung gefahrdet ist. Herr Fuhr: Hier wurden schon in den siebziger Jahren groBe Erfolge erzielt.

IJochum Helmut Domke. Aachen Sir John Eccles, Contra KlaIu Kirchglssmr. Stuttgart Hermann Josef Roth. Tubingen RudolfK 7hauer. Marburg Guy Ourisson, Straflburg Werner Schreyer. &chum 395 Gottfri4d Bombdcb, Basel Knut JJ/eicheor. St Gallen 397 Jom·Michel Grandmont, Paris Martin Weber. Kiel 398 Alfred Piihler. Bielefeld 3% Codierungstheorie und ihre Beziehung zu Geometrie und Zahlentheorio Primzahlen: Thearie und Anwendung Architektur von Makromolekiilen Modulate Organisation nerv6ser Zentralorgane.

Fritz Fihr. ament4risch KoIloquim 386 387 388 389 390 391 392 393 394 Bemd HojJlinger. Stuttgart Janos Kertisz, Koln EriJard Hombogen, IJochum Otto D. Cmaz[e/tJ; GOttingen FriaJbdm Stangenberg. IJochum Helmut Domke. Aachen Sir John Eccles, Contra KlaIu Kirchglssmr. Stuttgart Hermann Josef Roth. Tubingen RudolfK 7hauer. Marburg Guy Ourisson, Straflburg Werner Schreyer. &chum 395 Gottfri4d Bombdcb, Basel Knut JJ/eicheor. St Gallen 397 Jom·Michel Grandmont, Paris Martin Weber. Kiel 398 Alfred Piihler.

Download PDF sample

Rated 4.33 of 5 – based on 50 votes