Bedürfnis und Befriedigung: Eine Untersuchung über die by Siegfried Kraus

By Siegfried Kraus

A. Der grundsätzliebe Hauptteil: Die Bedürfnislehre in ihren Beziehnngen zu Nationalökonomie, Soziologie, Geschichtstheorie und Weltanschauungslehre.- B. Der Anhang.- I. Vom allgemeinen Wesen des Bedürfnisses: Begehren, Vorstellungsfähigkeit, Vorstellung, Lust, Unlust, Icherlebnis unter dem Gesiehtspunkt der Bedürfnislehre. Das Bedürfnis als sinnvoll gegliedertes Erlebnisganzes, als psyehisches System.- II. Die elementaren Vorbedingungen der Bedürfnisbefriedigung.- a) Die Entfaltung des Bedürfnistragers zum selbstandigen Befriedigungserwirker: Die Verwandlung des Elementarbedürfnisses. Begehren und psychische Energie. Elementarich und souveränes Ich. Der elementare und der entfaltete Befriedigungsplan. Dauerformung der psychisehen Energie.- b) Die geistige Erfassung der Befriedigungsobjekte als Voraussetzung der Bedürfnisbefriedigung.- 1. Die qualitative Erfassung der Befriedigungsobjekte und der Grundbegriff der Eignung: Die Voraussetzungen der Eignungserklärung. Die Arten der Verfügungsgewalt. Die Objekte als reale Gegenspieler im Bedürfniskreise.- 2. Die existenziale Erfassung der Befriedigungsobjekte und die Realität der Außenwelt: Das Außenweltproblem in der Erkenntnistbeorie. Das Wesen wissenschaftlicher Stellungnahme überbaupt. Der Stufengang in der Entwicklung der wissenschaftlichen Einstellung. Der letzte Grand für die Versehiedenheit der Lösung des Außenweltproblems dureh Lebenspraktiker und Pbilosophen. Das challenge unter dem Gesiehtspunkt der Wabrbeitsfrage.- c) Die drei Hauptformen des Ich: Das im Bedürfnis eingesehlossene, das im Leibe „inkarnierte” und das souveräne Ich.- d) Die Realität des Du-bewutseins als Voraussetzung der Bedürfnis ßbefriedigung: Der Solipsismus, die übrigen erkenntnistheoretiseben Richtungen und der Lebenspraktiker vor dem Du-Problem.- III. Die komplexeren Vorbedingungen der Bedürfnisbefriedigung.- a) Der Aufbau von Befriedigungsplanen und der Aufbau eines Bildes des Weltgebäudes alsVoraussetzungen der Bedürfnisbefriedigung: Der Sinn der Befriedigungspläne. Denken und Pläneschmieden. Die herrsehende Stellung des Begriff s der Eignung für das Denken im Bedürfniskreise. Das kausale Denken und die Grenzziehung in seinem Ablauf. Empirische Erstursaeben und empirische Endwirkungen. Die Kausalbegriffe des Bedingens und des Bedingtseins. Kausales Denken im Bedürfniskreise, in den Naturwissensehaften und in den Sozialwissensehaften. Kausales Denken und Weltanschauung. Die unendlichen Kausalreihen und der Begriff der Causa Süi. Der daseinskampfliche Sinn der Causa Sui. Die hierarehische Gliederung aller Gegen- und Mitspieler im Bedürfniskreise. Rahmenobjekte und Binnenobjekte. Die oberste Eigenschaft der Rahmenobjekte: beharrendes Sein. Echte Absoluta und Pseudo-Absoluta im Bedürfniskreise. Absolutes Sein und absolutes Nichtsein im Bedürfniskreise. Das Übersein als unvermeidliehe geistige Gestaltung im Bedürfniskreise. Die obersten Rahmenobjekte als Gegenund Mitspieler im Bedürfniskreise. Das daseinskampfliche Wesen der Magie: Taoismus, Yoga und Naturwissensehaft. Die Richtung der Bedurfnisse auf das Unbegrenzte. Das Weltgebäude jedes Bedürfnissubjekts als dreifaeh gegliedertes hierarehisehes procedure von Objektcen, das von absoluten Rahmengebilden (Fundamenten, Horizonten) abgeschlossen ist.- b) Die Methoden der Verwirkliehung von Befriedigungsplänen und die Hemmnisse der Verwirklichung. Das process der Ersatz-befriedigungen. Arbeit, Kampf, Spiel und Magie der Persönlichkeitswirkung. Planungshemmnisse und Verwirklichungshemmnisse. Die Ursachen der Hemmnisse. Das Verklingen unbefriedigter Bedürfnisse. Ursprünglieh erstrebte und Ersatzbefriedigung. Die Ersatzbefriedigungen der Kinder und jene der Erwachsenen.- IV. Die Faktoren der kulturellen Entwieklung.- a) Vorbemerkung.- b) Die materialistische Gesehiehtsauffassung und das challenge der Entstehungsbedingtheit mensehlicher Handlungen: Darstellung der Lehre auf Grund ihres literarisehen Niedersehlags, besonders bei ihren beiden Urhebern. Der die logische Begründung der Theorie leistende Kausalbegriff.- c) Die Problemlösung vom Standpunkte der Bedürfnislehre: Die Entstehung von Bedürfnissen. Die Entstehungsfaktoren: Individuum und Umwelt. Die fundamentalen Begriffe von Individuum und Umwelt. Die erkenntniskritisehe Sicherstellung ihrer Gültigkeit. Die Funktionsverteilung zwisehen Individuum und Umwelt in der gesellschaftlieh-geschichtliehen Entwieklung.- C. Anhang zum grundsätzliehen Hauptteile.- Vorbemerkung.- I. Sozialhistorische Skizzen.- a) Altchina und der Geist der Ordnung.- b) Altindien und der Geist der Einheit.- c) Altislamische Kultur und der Geist des Gehorsams.- d) Altjüdische und altchristliehe Kultur und die Beziehungen zum einzigen Schopfergott.- e) Gegenwart und Zukunft.- Der Geist der Maeht und der Geist der universellen Solidarität.- II. Sozialpolitische Skizzen.- a) Beschaffenheit und Entwieklungstendenzen der Familie.- b) Die Bedürfnisbefriedigung im Leben des Volksganzen.- c) Die Bedeutung des Fürsorgewesens im Ganzen der Volks- und Staatsgemeinsehaft.- D. Schluß.- Die Möglichkeit einer überindividuellen und übersozialen Sinnbegründung mensehliehen Daseins.

Show description

Read Online or Download Bedürfnis und Befriedigung: Eine Untersuchung über die Hintergrundmächte der Gesellschaft PDF

Best german_14 books

Die Preisbildung im deutschen wissenschaftlichen Antiquariatsbuchhandel

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Computergrafik und Bildverarbeitung: Alles für Studium und Praxis — Bildverarbeitungswerkzeuge, Beispiel-Software und interaktive Vorlesungen online verfügbar

Vorteile dieses Buches sind der klare didaktische Aufbau und die - nahezu - vollständige Behandlung aktueller Methoden und Themen. Von der Generierung synthetischer Bilder und Szenarien in interaktiven Anwendungen über die Vorverarbeitung und Merkmalsextraktion digitaler Bilder bis zur Bildsegmentierung, Objekterkennung und Objektverfolgung mit Kalman-Filtern.

Extra resources for Bedürfnis und Befriedigung: Eine Untersuchung über die Hintergrundmächte der Gesellschaft

Sample text

Erleben wir nicht immer wieder im Traum, daB bloBe Erinnerungsvorstellungen als Gegenstande der Wirklichkeit, als von unserem BewuBtsein unabhangige Gegenstande sich darstellen 1 Und wenn wir dann erwachen, sagen wit: das war ja nicht wirklich, das war nur ein Traum. Wir erleben es also, daB wir so getauscht werden kOnnen. Im. Wachen erleben wir ahnliche Tauschungen in der Illusion und in der HaHuzination. Vorausgesetzt nun, jene modernen erkenntnistheoretischen Richtungen hatten recht: die bewuBtseinstranszendente Existenz der AuBenwelt lieBe sich nicht erweisen, dann ergibt sich nur die Frage: Wie ertragen die Menschen diesen Zwiespalt in sich, den inneren Widerstreit dieser doppelten Stellungnahme gegeniiber demselben Problem, diese erkenntnismaBige Doppelstellung als Lebenspraktiker und als Erkenntnistheoretiker.

RfniBbefriedigung sind aile fUr die Befriedigung in Betracht kommenden Faktoren in erster Linie als Gegen8pieler UM Mitspieler, in ihrem Wir1c8amsein und nicht in ihrem bloBen Sein oder in ihrem Entstandensein zu betrachten. ssigt man dieses Gebot, dann fiihrt das nur zu VerW'irrungen. lch mochte das an einem Beispiele aus der sozialen Praxis verdeutlichen: Wenn man den gegenwartig geltenden Begriff der Verwaisung unter sozialen Gesichtspunkten auf seinen Inhalt untersucht, dann findet man, daB er zwei soziale Erscheinungen erfaBt: Einerseits die durch Too eines OOer beider Eltemteile verursachte Elternlosigkeit von Kindem und anclererseits den damit gegebenen Erziehungsnotstand dieser Kinder.

Der Plan sagt, wie dieses "zweckmaBige", zielgerichtete Vorgehen, dieses Erringen von VerfUgungsgewalt iiber Mittel und Wege, zu erfolgen habe: in welcher Folgeordnung die einzelnen Wegstiicke zu iiberwinden seien, welches Werkzeug, welche Waffe bestimmten Wegstiicken und Zwischenobjekten gegeniiber in Anwendung gebracht werden miissen. Was ich oben iiber Gegenstandserkenntnis der Befriedigungsobjekte als Voraussetzung der Eignungserklarung sagte, das gilt nun auch fiir aIle die Vorobjekte, die in systematischer Gliederung bewaltigt werden miissen.

Download PDF sample

Rated 4.63 of 5 – based on 30 votes