Bibliographisches Handbuch zur Sprachinhaltsforschung by Helmut and Hans Schwarz Gipper

By Helmut and Hans Schwarz Gipper

Show description

Read or Download Bibliographisches Handbuch zur Sprachinhaltsforschung PDF

Best german_14 books

Die Preisbildung im deutschen wissenschaftlichen Antiquariatsbuchhandel

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Computergrafik und Bildverarbeitung: Alles für Studium und Praxis — Bildverarbeitungswerkzeuge, Beispiel-Software und interaktive Vorlesungen online verfügbar

Vorteile dieses Buches sind der klare didaktische Aufbau und die - nahezu - vollständige Behandlung aktueller Methoden und Themen. Von der Generierung synthetischer Bilder und Szenarien in interaktiven Anwendungen über die Vorverarbeitung und Merkmalsextraktion digitaler Bilder bis zur Bildsegmentierung, Objekterkennung und Objektverfolgung mit Kalman-Filtern.

Extra resources for Bibliographisches Handbuch zur Sprachinhaltsforschung

Sample text

13624 Kühne!. ~snetz [meint im Sinne Triers - ähnlich wie Wortdecke, -mantel, -feld oder Zeichendecke - die in sprachlichen Feldern zur Erfassung der außersprachlichen Wirklichkeit verfügbare begriffliche Gliederung, also den Sprachinhalt bzw. Weisgerbers sprachliche Zwischenwelt in ihrer gegenstandskonstituierenden Leistung. Davon zu unterscheiden bleibt die Benutzung eines solchen sprachlich gegebenen "Begriffssystems" (vg!. etwa Hallig/v. Wartburg) als Gradnetz, d. h. ] s. a. ' Feld; Zwischenwelt, sprachliche; Sprachinhalt; "" Lücke, sprachliche: (-) Ein!.

Szeichen, sprachfreies s. Begriff, sprachfreier. und Aufschlußwert s. a. ) 5171 Geissler. und Gegenstand s. Wort und Gegenstand. - und Inhalt s. Begriff. - und TerD1inus s. a. Terminus: (-) 8387 HoreckY. "'" und Wirklichkeit s. Wort und Gegenstand. und Zeichen s. a. ' Zeichen, sprachliches (-) 8818; 8828 Humboldt. ,,-, vorsprachlicher" [Gemeint ist eigentlich eher das vorsprachliehe Denken, welches einigen intelligenten Tierarten (den nicht-menschlichen Primaten beispielsweise oder gewissen Krähenvögeln) nicht abzusprechen ist].

8847 Humboldt. '" nschrift s. a. ) 3139 Dettering; (-) 8827; 8828 Humboldt; 9200 Ipsen/Karg. '" enwort s. Abkürzungswort. Biolinguisrlk s. Schule, sprachwissenschaftliche, s. v. Broca'sches Zentl"UDl s. Sprachzentrum, kortikales. c Cant s. Slang und Cant. übermittlung] s. a. 7' Sprachsoziologie: (-) 9395 Ivanov; 10213Joos. catalogus JIlundi s. Begriffssystem. concept [kennzeichnet im Saussuresehen Zeichenmodell zunächst die geistig-inhaltliche Seite des sprachlichen Zeichens, die später durch das (außerordentlich mißverständliche) ,signifie' ausgedrückt wird.

Download PDF sample

Rated 4.12 of 5 – based on 48 votes