Bildungsort Familie: Transmission von Bildung und Kultur im by Peter Büchner (auth.), Peter Büchner, Anna Brake (eds.)

By Peter Büchner (auth.), Peter Büchner, Anna Brake (eds.)

Mehrgenerationenfamilien sind für alle Familienmitglieder ein bildungsbiographischer Möglichkeitsraum, in dem im Rahmen ihres gemeinsamen alltäglichen Tuns Bildung stattfindet. Die damit verbundene grundlegende Bildungsbedeutsamkeit der Familie ist bisher empirisch kaum untersucht worden. In diesem Band werden die Ergebnisse des Marburger Mehrgenerationenprojekts vorgestellt, dessen Ziel es conflict, die milieuspezifischen Nutzungsmuster der bildungs- und kulturbezogenen Ressourcen und Handlungspotenziale am Bildungsort Familie genauer zu untersuchen. In Anlehnung an die Arbeiten von Pierre Bourdieu und dessen Analysekategorien werden auf der Grundlage von ausführlichen Fallanalysen die Strategien der Weitergabe und Aneignung von Bildung und Kultur in der Großeltern-, Eltern- und Enkelgeneration empirisch herausgearbeitet. Dabei spielen die vielfältigen, weit über die Familie hinausreichenden sozialen Anerkennungsarenen eine wichtige Rolle.

Show description

Read or Download Bildungsort Familie: Transmission von Bildung und Kultur im Alltag von Mehrgenerationenfamilien PDF

Similar german_14 books

Die Preisbildung im deutschen wissenschaftlichen Antiquariatsbuchhandel

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Computergrafik und Bildverarbeitung: Alles für Studium und Praxis — Bildverarbeitungswerkzeuge, Beispiel-Software und interaktive Vorlesungen online verfügbar

Vorteile dieses Buches sind der klare didaktische Aufbau und die - nahezu - vollständige Behandlung aktueller Methoden und Themen. Von der Generierung synthetischer Bilder und Szenarien in interaktiven Anwendungen über die Vorverarbeitung und Merkmalsextraktion digitaler Bilder bis zur Bildsegmentierung, Objekterkennung und Objektverfolgung mit Kalman-Filtern.

Extra resources for Bildungsort Familie: Transmission von Bildung und Kultur im Alltag von Mehrgenerationenfamilien

Sample text

Ob es aber genügt, allein mit Hilfe der Vorlage etwa des Abiturzeugnisses oder eines Universitätsdiploms darüber zu befinden, wer als gebildeter Mensch gelten darf, steht auf einem anderen Blatt. Gibt ein solches Zeugnis wirklich umfassend Auskunft darüber, wes Geistes Kind jemand ist und was wir von ihm oder ihr in Sachen Bildung erwarten können? Muss man, um als gebildeter Mensch gesellschaftlich anerkannt zu werden, nicht doch Bildung in einer Form nachweisen, die Rückschlüsse auch auf Bildungskomponenten zulässt, die nicht über Zeugnisnoten bewertet werden (können)?

Immerhin sind Zweifel angebracht, sobald es um die Frage des Abbaus der fortbestehenden und in Deutschland besonders gravierenden, sozial ungleichen Bildungschancen geht. 11 Es kommt deshalb mehr denn je darauf an, die einseitige Ergebnisfixierung der Bildungsdebatte zu überwinden und zu öffnen für Fragen des biographischen Prozesses des individuellen Bildungserwerbs unter gegebenen (sozial)strukturellen Rahmenbedingungen und damit verbundenen Mechanismen der sozialen (nach ständischen Prinzipien funktionierenden) Segregation im Verlauf von Bildungsprozessen.

Der Strategiebegriff im Bourdieuschen Sinn kennzeichnet den gekonnten Umgang mit der immanenten Logik eines Spiels, die praktische Beherrschung der Logik der Sache. Der berühmte tödliche Steilpass im Fußball auf den über außen kommenden Stürmer, der im nachfolgenden Doppelpass-Spiel mit seinem Nebenmann den Torerfolg sucht und nahezu blind auch findet, ist eine Metapher, die geeignet ist zu verdeutlichen, dass es zwar allgemeine Regeln der kulturellen Reproduktion gibt. Die Logik des Spiels setzt aber darüber hinaus so etwas wie ein blindes Verständnis zwischen den Mitspielern und eine eingefleischte Spieltaktik gegenüber dem Gegner voraus.

Download PDF sample

Rated 4.94 of 5 – based on 42 votes